Safe Cracker - Rhein-Neckar-Pinball

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Safe Cracker

Mein GameRoom

Der Safe Cracker wurde 1996 von Stardesigner Pat Lawler geschaffen, allein das macht ihn zu einem gesuchten Gerät.

Allerdings: der damalige Maketing Slogan "The Age Of Change" lässt es schon vermuten, es wurde wieder mal geändert.
Der Markt befand sich 1996 in der Krise , und man versuchte, neue Wege zu gehen. Im Fall des Safe Crackers bedeutet das, der Pin wurde kleiner, um den Ausstellplätzen entgegen zu kommen und das Flipperspiel wurde um ein Fungame, eine Art elektronische Brettspiel in der Backbox ergänzt. So muss erst der Flipper bezwungen werden, indem man in eine Bank einbricht. Bei Erfolg geht es auf das Fungame, wo durch virtueles Würfeln und Vorziehen der Tresor, das Zentrum des Spielplanes, erreicht werden muss, ohne natürlich auf die "schlechten" Felder zu treten. Wird auch das geschafft gibt der Flipper über einen Schlitz in der Lautsprecherblende einen (und im weiteren Spielverlauf evtl. weitere) Token aus, sozusagen als Beute.
Diese können nach Spielenede in den Münzeinwurf gesteckt werden und starten dafür ein Freispiel in einem anderen Spielmodus.

Der Safe Cracker wird übrigens auf Zeit gespielt. Wieviel Kugeln während dessen benötigt werden ist unerheblich.


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü