Reparatur - Rhein-Neckar-Pinball

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reparatur

Das Handwerk

Eine Reparatur ist auf Dauer unerlässlich. Mit jeder gespielten Kugel schreitet der Verschleiß, der - meistens ja schon stark vorbelasteten- Mechanik voran und irgendwann geht der bereits lahme Flipperfinger gar nicht mehr, die Schalter zählen nicht mehr oder Kugeln werden nicht mehr ausgeworfen. Auch in der Elektronik steigt mit dem Alter schon mal das eine oder andere Bauteil aus. Gerade die Kondensatoren sind es, die einem Alterungsprozess unterliegen und irgendwann ohne Vorwarnung unser Schätzchen lahm legen können.

Bei diesem Supersonic fehlte bei Abbau wohl der Schlüssel, also riss man ihn auseinander


Losvibriert: Widerstände einer Optoplatine (Balltruhe)


Am Schwachpunkt erwischt: gebrochener Plunger


Kann zu Fingerproblemen führen: Ausgeschlagener Coilstop


Versteckter Fehler: Gebrochene Leiterbahn unter einem Bauteil


Opfer ständiger "Beinarbeit": Montagewinkel mit zerstörten Gewinden


Antriebslos: die Motoren leben leider nicht ewig


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü